Virtual Centre

Unsere innovative Antwort auf die konkurrierenden Interessen im Flugverkehrsmanagement

Virtual Centre

Das Flugverkehrsmanagement (ATM) befindet sich in einem Paradigmenwechsel: Während der Druck zu Kostensenkungen und Effizienzsteigerung wächst, soll der Flugverkehr gleichzeitig umweltschonender und sicher gestaltet werden.

Nur dank Innovation und zuverlässigen Partnerschaften wird es uns gelingen, die Interessen unserer Kund:innen und Partner:innen mit den Herausforderungen der Gesellschaft von heute und morgen in Einklang zu bringen.

Die Covid-19-Pandemie hat es noch verdeutlicht: Die Digitalisierung im Flugverkehrsmanagement muss so ausgestaltet werden, dass die Flugsicherungsanbieterinnen ihre Kapazitäten dank verbesserter Skalierbarkeit und Resilienz rasch an das schwankende Verkehrsaufkommen anpassen können. Skyguide tut dies mit dem wegweisenden Virtual-Centre-Programm schon jetzt.

In Europa wurden die Systeme für die Flugverkehrskontrolle traditionellerweise von den einzelnen Staaten aufgrund der eigenen Bedürfnisse und der politischen Grenzen entwickelt. Diese Fragmentierung führt zu einem wenig flexiblen und ineffizienten Flugverkehrsmanagement. Selbst der kleine Luftraum über der Schweiz ist in zwei Hälften geteilt, für die jeweils eine andere Flugsicherungsstelle (Genf oder Dübendorf) auf Basis separater und vertikal integrierter operationeller und technischer Konfigurationen verantwortlich ist. Die Herausforderung in der Schweiz ist ein Abbild der Herausforderungen auf europäischer Ebene.

Das Virtual-Centre-Programm ist Skyguides Antwort auf das überholte und ineffiziente ATM-System in Europa.

Mit dem Virtual-Centre-Programm werden wir von der Technologie am Boden über die operationellen Verfahren bis hin zum Luftraumdesign alles harmonisieren und modernisieren. Das neue Set-up basiert auf einer netzwerkzentrierten, serviceorientierten Architektur. Dadurch ist es uns möglich, jeden Teil des Schweizer oder des delegierten Luftraums von Dübendorf oder von Genf aus zu bewirtschaften – ganz so, als ob wir nur eine Flugsicherungsstelle hätten. Damit ist die Standortunabhängigkeit erreicht.

Das Virtual Centre ist mit einer Reihe von Vorteilen für uns, für unsere Kund:innen, für den Flugverkehr und für die Gesellschaft verbunden:

  • Wir können unsere Kapazität nach Bedarf anpassen und so viel rascher auf die zu- oder abnehmende Verkehrsnachfrage reagieren
  • Das Flugverkehrsmanagement wird dadurch für die Luftraumnutzer:innen effizienter, resilienter, skalierbarer und kostengünstiger
  • Mit der Optimierung der Flugbahnen und dem damit verbundenen reduzierten CO2-Ausstoss trägt es dazu bei, die Umweltauswirkungen des Flugverkehrs zu beschränken
  • Dank grösserer operationeller Resilienz und Cybersicherheit stärkt es die Fähigkeit zur Servicekontinuität
  • Und zu guter Letzt: Die technologische Harmonisierung und Modernisierung verbessern die Sicherheit des Flugverkehrs fortlaufend

Das Virtual-Centre-Programm ist abgestimmt auf Europas Ziel eines digitalen europäischen Luftraums. Skyguide wurde schon mehrfach als europäische Innovationsleaderin ausgezeichnet und der zukunftsweisende Schweizer Ansatz gilt als vorbildlich. Vorreiterinitiativen auf nationaler Ebene zeigen, dass das neue Operationsmodell realisierbar ist, und dürften gemeinsame Anstrengungen für eine netzwerkweite Einführung fördern. Dennoch braucht es heute noch Anreize für Early Mover, damit noch mehr Akteure für den Aufbau eines wirtschaftlich und ökologisch effizienteren Flugverkehrsmanagements in Europa an Bord geholt werden können.

Vision
Innovation